Rea und Ihre Räuberbande

Unsere neue Rubrik „Meine Familie & ich oder Ich & meine Familie“ startet mit der lieben Rea aus Räuberhausen. Räuberhausen ist ein kleiner Ort in der Nähe von Flensburg. Viele von Euch kennen Rea sicher schon! Seid Ihr auf Instagram unterwegs? Kennt Ihr Ostseeverliebt? Das ist nämlich Rea!

Liebe Rea, wer bist Du?

Moin Moin
Ich bin Rea, 36 Jahre alt und Großfamilienmama! Mein Mann und ich haben insgesamt 6 Kinder, unsere Räuber!
Ich habe 2 Kinder mit in die Beziehung gebracht, (der Große ist knapp 15, die Große knapp 13 ), mein Mann einen Sohn! (der Mittlere ist 11 ) Wir haben 2 gemeinsame Kinder (der Kleene ist knapp 2 und die Motte gerade 1 Jahr alt geworden) und einen Pflegesohn, der 3 Wochen alt war als er zu uns kam und nun 3 Jahre alt ist! Wir leben in unserem eigenen Häuschen im hohen Norden in der Nähe von Flensburg! Und da unser Garten alles andere als penibel gepflegt ist und der Haufen Kinder überall spielen und wild sein darf, ist es eben Räuberhausen!

IMG-20160404-WA0021-1

IMG-20160404-WA0008-1

Großfamilie & Patchworkfamilie. Da ist ein strukturierter Tagesablauf sicher das A und O!?
Wie können wir uns einen Tag in Räuberhausen vorstellen?

Ohne feste Abläufe und Strukturen würde es bei uns drunter und drüber gehen! Natürlich gibt es Ausnahmen, aber ein normaler Wochentag läuft bei uns so ab:

4.30 Wecker klingelt

5.00 aufstehen, ab ins Bad

5.30 die Großen das erste mal wecken, Frühstück machen

5.45 die Großen das zweite mal wecken, gemeinsames Frühstück

6.15 die Großen flitzen ins Bad, ich mache die Brotdosen fertig und unterschreibe noch fix Klassenarbeiten

6.30 die Großen verlassen das Haus und düsen mit dem Bus in die Schule, für mich geht’s in die zweite Runde Kinder wecken (und wickeln und anziehen und bestimmt schon den ersten Bockanfall ignorieren) und frühstücken

7.30 alle Kleinen ab in Jacke und Schuhe und los geht’s mit dem Kinderwagen zum Kindergarten den Rabauken hinbringen

8.30-9.30 Haushalt, staubsaugen und so

9.30-11.30 Spielezeit mit den Kleinen

11.30 wieder die Kleinen in die Klamotten, auf dem Weg zur KITA einkaufen und dann den kleinen Rabauken wieder abholen

12.30 Mittagessen und anschließend Mittagsruhe für die Kleinen, für mich heißt es „Wäsche, Wäsche, Wäsche“

14.00 die Großen kommen aus der Schule, die Kleinen kommen aus der Mittagsruhe, es wird ein bisschen vom Tag erzählt

15.00 Knusperzeit (lecker schmecker Kekse und/oder Kuchen muffeln)

15.30-17.00 die Grossen machen Hausaufgaben und Teeniekram und ich gehe mit den kleinen Räubern raus, spazierengehen, gerne auch im Wald

17.00 Essen kochen, in der Zeit läuft auch mal die Flimmerkiste

18.00 Abendessen, alle sitzen zusammen, essen, quatschen, streiten, fast wie in der „Miracoli-Werbung“ :)

18.30 die Großen gehen ihre Zimmer aufräumen, versorgen ihr Haustier und lernen noch, falls es was zu lernen gibt, ich mache die Kleinen bettfertig

19.00 die kleinen Räuber werden zu Bett gebracht und dann ist es gaaaaanz ruhig in Räuberhausen

19.30-20.00 Küche machen, Vokabeln abhören, letzte Maschine Wäsche anmachen

20.30 Feierabend im Karton, ich auf’s Sofa

21.00 fallen mir mit hoher Wahrscheinlichkeit die Augen zu

Klingt alles unheimlich spiessig, nä? Klappt aber! Und wir sind nie in Hetze,  jeder weiß, was wann anfällt und alle kommen zu ihrem Recht! Meistens! :)

IMG-20160404-WA0018-1

Bist Du selbst in einer Großfamilie aufgewachsen bzw. wolltest Du schon immer eine eigene Großfamilie?

Ich selber komme nicht aus einer Großfamilie, ich habe 2 Geschwister! Mein Mann kommt aber aus einer und ist mit einem Bruder und vier Schwestern aufgewachsen! Mein Großer kam auf die Welt, als ich 21 war! Früh, aber absolut gewünscht! Die Große kam zwei Jahre später! „Damals“ habe ich an Großfamilie noch nicht gedacht! Aber als ich meinen Mann kennenlernte und einfach alles passte, war recht schnell klar, dass wir uns als Familie noch vergrößern möchten! Und schwups, nun sind wir zu acht! Mal schauen, ob noch mehr Räuber dazu kommen! :)

IMG-20160404-WA0009-1

Wie ist das mit der Wäsche in einer 8köpfigen Familie?
Ich stelle mir vor, dass Eure Waschmaschine rund um die Uhr läuft.

Ja, die liebe Wäsche! Die Waschmaschine läuft am Tag 3-4 mal! Auch hier wieder alles durchstrukturiert! Und deshalb wirklich halb so wild! Außerdem bügele ich nicht! Mein Motto: „Das glättet sich beim Tragen“!

IMG-20160404-WA0015-1-1-1

Wie organisiert Ihr Euren Einkauf? Macht Ihr ihn zum Familien-Event oder übernimmst Du bzw. Dein Mann den Einkauf?

In der Regel machen wir einmal in der Woche Freitags den Großeinkauf! Einer bleibt mit der Räuberbande zu Hause, einer fährt einkaufen!

Wir fahren auch mal alle zusammen! Da finde ich dann die Kinder in der Quengelzone an der Kasse weniger anstrengend als die anderen Kunden, die von unserem vollen Kassenband genervt sind!

IMG-20160404-WA0019-1

Was ist das Lieblingsessen Deiner Kinder? Ihr seid ja bekannt für Eure Knusperzeit am Nachmittag oder die leckere Pizza am Freitag Abend :-)

Jeder der Kinder hat ein anderes Lieblingessen! Da sind die Klassiker wie Eierkuchen, Nudeln mit Tomatensauce und Fischstäbchen dabei! Ich mag das alles auch gern, aber ich koche auch gern Sachen, die lange im Backofen brutzeln! In der Zeit kann ich dann die Küche aufräumen oder mit den Kindern an unserem großen Tisch sitzen und bastel und so!

Knusperzeit
Knusperzeit in Räuberhausen

IMG-20160404-WA0020-1

Partnerzeit? Geht das überhaupt?

Geht schon, ist bei uns aber mit viel Organisation verbunden! Bevor unser Kleener vor ein paar Wochen Epilepsie bekam, haben die Großen auch schon mal auf die Kleinen aufgepasst und mein Mann und ich sind ein paar Dörfer weiter zu unserem Lieblingschinesen zum Essen gefahren!

Nun möchten wir die Großen mit der Verantwortung nicht alleine lassen und müssen warten, bis meine beste Freundin, Kinderkrankenschwester, Zeit hat, auf unsere Bande aufzupassen! Aber wir versuchen, abends gemütlich zusammenzusitzen und schlafen dann zumindestens nebeneinander auf dem Sofa ein! :)

Was ist das Schönste an Kindern? An Deinen Kindern?

Das Schönste? Ganz klar, wenn sich die Kinder vor Lachen kringeln! Und das einfach immer Leben in der Bude ist! Mir ist schnell langweilig und ich brauche es trubelig! Also ist es einfach toll, die Rasselbande um mich zu haben!

Können Dich Deine Kinder auch mal nerven?

Das Nervigste? Ganz klar! Wenn sich die Räuber streiten! Eigentlich würde ich mich am liebsten gar nicht einmischen und die Kinder alleine regeln und vertragen lassen! Aber oftmals geht’s halt doch nur mit mir als Schiedsrichter! Eine undankbare Aufgabe, da am Ende immer einer beleidigt ist und sich benachteiligt fühlt!

Angenommen, wir würden Dich für drei Tage auf eine einsame Insel schicken und Du könntest drei Dinge mitnehmen. Welche wären das?

Drei Dinge?
Ein 6er Pack Colaflaschen! Das Buch, zu dem ich zu Hause lesen einfach nicht komme! Und die Kiste mit den Erinnerungsbüchern der Kinder! Die würde ich dann endlich mal auf den neuesten Stand bringen, Bilder einkleben, Entwicklungsschritte notieren und so!

Vielen lieben Dank Rea dass Du uns einen kleinen Einblick in Euren XXL- Familienalltag gegeben hast. Wir wünschen Dir weiterhin ganz viel Freude in Räuberhausen und freuen uns weiterhin auf viele schöne Instagram-Bilder. Alles Liebe!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *